In dem durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW geförderten Projekt kaleidoskop heimat querbeet geht es um eine inhaltliche und emotionale Auseinandersetzung mit dem Begriff „Heimat“. 
Heimat ist ein komplexes Zusammenspiel differenter Erfahrungen, so können eine Landschaft, die Stadt, bzw. das Viertel, in dem wir leben oder eine Gemeinschaft, eine bestimmte Kultur, die Religion und die Familie als Heimat empfunden werden, genauso wie Klänge, Gerüche, Geschmack und Farben. 
Der Kunstverein ReDo e.V. entwickelt hierzu mit Blick auf die aktuellen Einschränkungen, die insbesondere den Kulturbetrieb betreffen neue Formate. Dabei wird weitestgehend auf die Momente der Unmittelbarkeit verzichtet. Uns ist bewußt, dass ins Netz gestellte Inhalte die Erlebnisse der analogen Begegnung nicht ersetzen, aber wir versuchen einen neuen Platz für Austausch und Kommunikation freizugegeben. Es ist ein Platz, der keine physische Anwesenheit einfordert, und darin liegt sein Potenzial. 
Mit unseren verschiedenen Kreativ-Workshops versuchen wir auf eine neue Art Menschen miteinander in Verbindung und damit aus der Isolation zu bringen. 
Es geht uns auch um mehr Teilhabe und Vielfältigkeit in der Auseinandersetzung mit dem Thema Heimat. 
Denn in Zeiten der Coronakrise erhalten dadurch vielleicht mehr Menschen digitalen Zugriff auf unser Projekt. 
In diesem Sinne sind unsere Quarantäne-Werkstätten und digitalen Treffen weiterhin geöffnet für Interessierte, die sich mit dem Thema "Heimat" auseinandersetzen wollen. 
Wir freuen uns auf spannende Aspekte, die in medial unterschiedlicher Weise realisiert hier präsentiert werden.

93423566-D735-4F83-B4C2-5A6F89460362_edited_edited.jpg